Daten­schutz­er­klä­rung

Die Nut­zung die­ser Web­seite ist ohne Angabe direkt per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten mög­lich. Soweit auf die­sen Sei­ten direkt per­so­nen­be­zo­gene Daten (bei­spiels­weise Name, Tele­fon­num­mer oder E‑Mail-Adressen) erho­ben wer­den, erfolgt dies auf frei­wil­li­ger Basis.

Ver­ant­wort­lich für diese Web­seite ist der FASD-Fachzentrum Ham­burg e.V., wei­tere Anga­ben im Impres­sum.

Art der ver­ar­bei­te­ten Daten

Nut­zer die­ser Web­sei­ten

— Die Server-Logfiles pro­to­kol­lie­ren alle Zugriffe auf die­ses Online-Angebot in anony­mer Form.

Kon­takt­auf­nahme über das Kon­takt­for­mu­lar

— Die Über­mitt­lung von Name, Tele­fon­num­mer und E‑Mail-Adresse erfolgt auf frei­wil­li­ger Basis.

Daten für die Ver­eins­or­ga­ni­sa­tion

— Außer­dem ver­ar­bei­ten wir Daten, die für die Orga­ni­sa­tion unse­rer Tätig­keit not­wen­dig sind.

Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung

Wir ver­ar­bei­ten per­so­nen­be­zo­gene Daten aus­schließ­lich zu den fol­gen­den Zwe­cken:

  • Zur­ver­fü­gung­stel­lung des Online-Angebotes, sei­ner Funk­tio­nen und Inhalte.
  • Beant­wor­tung von Anfra­gen und Kom­men­ta­ren.
  • Sicher­heits­maß­nah­men.
  • Reich­wei­ten­mes­sung und Mar­ke­ting.
  • Zu Erfül­lung unse­res Leistungs- und Bera­tungs­an­ge­bo­tes.

Rechts­grund­lage der Daten­ver­ar­bei­tung

Gemäß Art. 13 DSGVO tei­len wir dir die Rechts­grund­la­gen der Daten­ver­ar­bei­tung mit. Sofern die spe­zi­fi­sche Rechts­grund­lage in der Daten­schutz­er­klä­rung nicht genannt wird, ver­wen­den wir fol­gende Rechts­grund­la­gen:

  • Für die Ein­ho­lung von Ein­wil­li­gun­gen Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO.
  • Für die Ver­ar­bei­tung zur Erfül­lung unse­rer Leis­tun­gen und Durch­füh­rung ver­trag­li­cher Maß­nah­men sowie Beant­wor­tung von Anfra­gen Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
  • Für die Ver­ar­bei­tung zur Erfül­lung unse­rer recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
  • Für die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  • Für den Fall, dass lebens­wich­tige Inter­es­sen der betrof­fe­nen Per­son oder einer ande­ren natür­li­chen Per­son eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­lage.

Coo­kies

Diese Inter­net­sei­ten ver­wen­den Coo­kies. Coo­kies rich­ten auf Ihrem Rech­ner kei­nen Scha­den an und ent­hal­ten keine Schad­soft­ware. Sie die­nen dazu, unser Ange­bot nut­zer­freund­li­cher, effek­ti­ver und siche­rer zu machen. Es sind kleine Text­da­teien, die auf Ihrem Rech­ner oder Mobil­ge­rät abge­legt wer­den, und wer­den von Ihrem Brow­ser gespei­chert.

Eine Erhe­bung oder Spei­che­rung ande­rer per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in Coo­kies fin­det nicht statt. Wir set­zen auch keine Tech­ni­ken ein, die durch Coo­kies anfal­lende Infor­ma­tio­nen mit ein­zel­nen Nut­zern in Ver­bin­dung zu brin­gen.

Es wer­den tem­po­räre „Session-Cookies“ gesetzt, die nach Ende dei­ner Browser-Sitzung auto­ma­tisch gelöscht wer­den.

Per­ma­nente Coo­kies blei­ben auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert, bis Sie diese lösch­sen. Diese Coo­kies ermög­li­chen es uns, Ihren Brow­ser beim nächs­ten Besuch wie­der­zu­er­ken­nen.

Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies infor­miert wer­den und Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlau­ben, die Annahme von Coo­kies für bestimmte Fälle oder gene­rell aus­schlie­ßen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­ser akti­vie­ren. Bei der gene­rel­len Deak­ti­vie­rung von Coo­kies kann die Funk­tio­na­li­tät die­ser Web­site ein­ge­schränkt sein.

Server-Log-Files

Unser Hosting-Provider (der tech­ni­sche Betrei­ber unse­res Ser­vers) erhebt und spei­chert Zugriffs­da­ten in so genann­ten Server-Log Files, die Ihr Brow­ser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­sion
  • Betriebs­sys­tem des Nut­zers
  • Refer­rer URL der auf­ru­fen­den Seite, falls Sie auf einen Link zu unse­rem Ange­bot geklickt haben
  • Host­name des zugrei­fen­den Rech­ners
  • Uhr­zeit der Ser­ver­an­frage
  • IP-Adresse
  • über­tra­gene Daten­menge
  • http-Responsecodes, das heißt Mel­dun­gen über den erfolg­rei­chen Auf­ruf

Diese Daten sind nicht bestimm­ten Per­so­nen zuord­nen­bar. Eine Zusam­men­füh­rung die­ser Daten mit ande­ren Daten­quel­len wird nicht vor­ge­nom­men. Wir behal­ten uns jedoch vor, diese Daten nach­träg­lich zu prü­fen, wenn kon­krete Anhalts­punkte für eine rechts­wid­rige Nut­zung bekannt wer­den. Die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ist auf den Zweck einer Ver­fol­gung rechts­wid­ri­ger Nut­zun­gen beschränkt.

Die Spei­che­rung erfolgt auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen, als auch in Ihrem Inter­esse am Schutz vor Miss­brauch und sons­ti­ger unbe­fug­ter Nut­zung. Eine Wei­ter­gabe die­ser Daten an Dritte erfolgt grund­sätz­lich nicht, außer sie ist zur Ver­fol­gung unse­rer Ansprü­che gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erfor­der­lich oder es besteht hierzu eine gesetz­li­che Ver­pflich­tung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Log­files wer­den regel­mä­ßig gelöscht, aus­ge­nom­men Daten, deren wei­tere Auf­be­wah­rung zu Beweis­zwe­cken bis zur end­gül­ti­gen Klä­rung des jewei­li­gen Vor­falls erfor­der­lich ist.

Kon­takt­auf­name per For­mu­lar, E‑Mail oder Tele­fon

Wenn Sie uns per Kon­takt­for­mu­lar, Tele­fon oder E‑Mail kon­tak­tie­ren, wer­den Ihre Anga­ben aus dem Anfra­ge­for­mu­lar inklu­sive der dort ange­ge­be­nen Kon­takt­da­ten bei uns gespei­chert. Dies geschieht zwecks Bear­bei­tung und Abwick­lung der Anfrage und für den Fall von Anschluss­fra­gen. Die Daten wer­den gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rah­men ver­trag­li­cher oder vor­ver­trag­li­cher Bezie­hun­gen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfra­gen) DSGVO ver­ar­bei­tet.

Zum Schutz vor Miss­brauch spei­chern wir bei Anfra­gen über unser gesi­cher­tes Kon­takt­for­mu­lar Ihre IP.
Alle Daten wer­den in deut­schen Rechen­zen­tren ver­ar­bei­tet.

Wenn nicht die gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten eine län­gere Spei­che­rung erfor­der­lich machen, löschen wir diese Daten nach spä­tes­tens 12 Mona­ten.  

Auf­be­wah­rung und Löschung von Daten

Die von uns ver­ar­bei­te­ten Daten wer­den nach den Vor­ga­ben von Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Ver­ar­bei­tung ein­ge­schränkt. Sofern nicht im Rah­men die­ser Daten­schutz­er­klä­rung aus­drück­lich ange­ge­ben, wer­den die bei uns gespei­cher­ten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweck­be­stim­mung nicht mehr erfor­der­lich sind und der Löschung keine gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten ent­ge­gen­ste­hen.

Daten, die nicht gelöscht wer­den, weil sie aus handels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den auf­be­wahrt wer­den müs­sen, wer­den für die Wei­ter­ver­ar­bei­tung gesperrt und nicht für andere Zwe­cke ver­ar­bei­tet.

Ver­ar­bei­tung auf­grund erbrach­ter Leis­tun­gen

Zu den ver­ar­bei­te­ten Daten gehö­ren

  • Stamm­da­ten: Namen, Adres­sen, Kon­takt­da­ten (E‑Mail-Adressen, Telefax- und Tele­fon­num­mern)
  • Vertrags- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten: in Anspruch genom­mene Leis­tun­gen, Ver­trags­in­halte, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­läufe, Namen von Kon­takt­per­so­nen.
  • Zah­lungs­da­ten: Bank­ver­bin­dun­gen, Zah­lungs­his­to­rie.

Wir ver­ar­bei­ten nur Daten, die zur Begrün­dung und Erfül­lung unse­rer Leis­tun­gen erfor­der­lich sind. Eine Offen­le­gung an externe Per­so­nen oder Unter­neh­men erfolgt nur, wenn sie im Rah­men eines Ver­trags oder Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen erfor­der­lich ist. Bei der Ver­ar­bei­tung der uns im Rah­men von Anfra­gen oder Bera­tung über­las­se­nen Daten, han­deln wir ent­spre­chend Ihrer Anwei­sun­gen sowie der gesetz­li­chen Vor­ga­ben.

Ver­ar­bei­tung im Rah­men der Ver­eins­or­ga­ni­sa­tion

Wir ver­ar­bei­ten fer­ner Daten im Rah­men von Ver­wal­tungs­auf­ga­ben, zur Ver­eins­or­ga­ni­sa­tion, Finanz­buch­hal­tung und Befol­gung der gesetz­li­chen Pflich­ten. Dabei wer­den die­sel­ben Daten ver­ar­bei­tet, die wir auch bei der Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen ver­ar­bei­ten. Die Ver­ar­bei­tungs­grund­la­gen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Ver­ar­bei­tung sind Ver­eins­mit­glie­der, Inter­es­sen­ten, Koope­ra­ti­ons­part­ner und Lie­fe­ran­ten betrof­fen.

Der Zweck und unser Inter­esse an der Ver­ar­bei­tung liegt in der Admi­nis­tra­tion, Finanz­buch­hal­tung, Büro­or­ga­ni­sa­tion und der Archi­vie­rung von Daten, also Auf­ga­ben die der Auf­recht­erhal­tung unse­rer Ver­eins­tä­tig­kei­ten, Wahr­neh­mung unse­rer Auf­ga­ben und Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen die­nen. Wir über­mit­telen dabei Daten an die Finanz­ver­wal­tung, Steu­er­be­ra­ter oder Wirt­schafts­prü­fer sowie Gebüh­ren­stel­len und Zah­lungs­dienst­leis­ter.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfül­lung ver­trag­li­cher oder gesetz­li­cher Für­sor­ge­pflich­ten sowie für den Umgang mit etwai­gen Gewährleistungs- und ver­gleich­ba­ren Pflich­ten nicht mehr erfor­der­lich sind, wobei die Erfor­der­lich­keit der Auf­be­wah­rung der Daten jähr­lich über­prüft wird; im Übri­gen gel­ten die gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten.

Daten zu Lie­fe­ran­ten, Ver­an­stal­tern, Behör­den oder Fort­bil­dun­gen spei­chern wir grund­sätz­lich dau­er­haft.

Über­mitt­lung an Auf­trags­ver­ar­bei­ter und andere

Die Über­mitt­lung von Daten an Auf­trags­ver­ar­bei­ter oder an Dritte erfolgt aus­schließ­lich, wenn

  • eine gesetz­li­che Erlaub­nis zugrun­de­liegt (wenn bei­spiels­weise zur Ver­trags­er­fül­lung die Über­mitt­lung von Kon­to­da­ten an einen Zah­lungs­dienst­leis­ter gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b erfor­der­lich ist),
  • Sie in die Wei­ter­gabe ein­ge­wil­ligt haben,
  • eine recht­li­che Ver­pflich­tung zugrun­de­liegt,
  • unser berech­tig­tes Inter­esse zugrun­de­liegt, bei­spiels­weise beim Ein­satz von Beauf­trag­ten oder Hosting-Providern.

Ver­ar­bei­tun­gen durch Dritte wer­den aus­schließ­lich auf Grund­lage eines Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­tra­ges nach Art. 28 DSGVO vor­ge­nom­men.

Daten­über­mitt­lung in Dritt­län­der

Eine Daten­über­mitt­lung in Dritt­län­der fin­det nicht statt.